Fronte Lamotte - HomepageTom

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fronte Lamotte

Festungen > Germersheim

Die 480 Meter lange Fronte Lamotte, an welcher sich auch das Wahrzeichen Germersheims befindet, das Weißenburger Tor (erbaut 1839), liegt auf der ostwärtigen Seite der Festung, gegen den Rhein und davon etwa 400 m entfernt.

Da aus dieser Richtung nicht direkt ein Angriff zu erwarten war, war sie etwas schwächer ausgebaut. Das Weißenburger Tor war über eine Zugbrücke erreichbar. Heute befindet sich hier eine Fußgängerbrücke, über die man durch das (immer offene) Weißenburger Tor in die Stadt gelangt.

Auffällige Gebäude der ehemaligen "Fronte Lamotte" sind heute in und um den Festungsgraben: Teile der Hauptumwallung mit Stirnmauer und der Walltraverse, das Weißenburger Tor mit Brücke über den Graben, die einschenkelige Grabenwehr und zwei Waffenplatz-Reduitgebäude.

Der Festungsabschnitt ist nach dem bayerischen Generalleutnant Peter de La Motte (1765-1837) benannt.


        Fronte Lamotte



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü